Mehr als 50 Jahre nach Ende der NS-Herrschaft sind Rechtspopulismus und Antisemitismus, Ausgrenzung, Vorurteile und Gewalttaten gegen Andersdenkende immer noch aktuelle Themen. Das Anne-Frank-Haus möchte einen Beitrag zur Aufarbeitung der Vergangenheit leisten und Zeichen setzen gegen Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und Gewalt. Anne Frank starb 1945 im Konzentrationslager Bergen-Belsen. Ihrem Leben und ihrem Schicksal fühlen wir uns verpflichtet.


af02 "Aus der Geschichte lernen -
Verantwortung für die Zukunft"

 

Unter diesem Leitgedanken stehen Ihnen auf Anfrage fachliche Begleitung, eine Bibliothek, Filme und weitere Arbeitsmaterialien für die Arbeit mit der Thematik zur Verfügung. Für die Gestaltung Ihres Aufenthaltes bieten Haus und Umgebung viele weitere Möglichkeiten. Bei der Planung und Organisation von Aktivitäten, Besichtigungen und Ausflügen beraten und unterstützen wir Sie gern.

>>> Mehr über Anne Frank
>>> Informationen zur pädagogischen Unterstützung